Suche
Close this search box.

Regierung plant Migrationsabkommen mit Nicht-EU-Staaten

Regierung plant weitere MigrationsdealsIm Bemühen um weniger illegale Einwanderu...

Regierung plant weitere Migrationsdeals

Im Bemühen um weniger illegale Einwanderung, mehr Fachkräfte und schnellere Abschiebungen plant die Bundesregierung weitere Migrationsabkommen mit Staaten außerhalb Europas. „Mit Kenia haben wir ein umfassendes Migrationsabkommen verhandelt, das nach letzter rechtlicher Prüfung im September unterzeichnet werden soll“, sagte der zuständige Beauftragte der Bundesregierung Joachim Stamp. Einen ähnlichen Zeitplan verfolge man mit Usbekistan.


„Mit Kirgisistan und den Philippinen sind ähnliche Vereinbarungen in der Vorbereitung. Hier steht die Fachkräftegewinnung im Vordergrund“, so der FDP-Politiker. Stamp verwies auch auf Erfolge mit Georgien und der Republik Moldau. Durch die Vereinbarung mit Georgien seien die Asylzahlen von dort um etwa zwei Drittel zurückgegangen.

Abonniert @satellit_de!