Suche
Close this search box.

Tragische Gen-Injektionen: Japans Ex-Minister entschuldigt sich

Japans Ex-Innenminister: „So viele sind gestorben, das hätte nicht passieren dür...

Japans Ex-Innenminister: „So viele sind gestorben, das hätte nicht passieren dürfen“ 💉💀


Wegen der tödlichen Gen-Injektionen entschuldigte sich nun Japans Ex-Innenminister Kazuhiro Haraguchi. „Wir hätten diese Leben retten können. So viele sind gestorben, und das hätten sie nicht tun sollen. (…) denen, die auf tragische Weise durch diese biologische, höllische Sache ihr Leben verloren haben, möchte ich mein tief empfundenes Beileid aussprechen. (…) Lasst uns diese Regierung stürzen!“, sagte er bei den massiven Protesten gegen die WHO – den bislang größten in Japan. Man versuche, alle kritischen Stimmen zum Schweigen zu bringen. „Aber wir werden niemals verlieren.“

🔥Auch in Genf gab es gestern große Proteste gegen die WHO im Zuge der 77. Weltgesundheitsversammlung.
🎥 AUF1 war vor Ort.

👉🏻 Folgen Sie uns auf Telegram: https://t.me/auf1tv